Aktuelles

Haus Lea – großzügige Geburtstagsgeschenke

Am 8. März, dem Weltfrauentag, feierte das Haus Lea der Franziskanerinnen von Vöcklabruck in nettem Rahmen sein 9. Geburtstagsfest. Sr. Teresa Hametner konnte ausgesprochen viele Gäste und Freunde des Hauses begrüßen, besonders den neuen Vöcklabrucker Bezirkshauptmann Dr. Martin Gschwandtner. Mit einem besonders großzügigen Geburtstagsgeschenk stellten sich dabei Mitglieder der Katholischen Jugend Timelkam und Vertreterinnen der Grünen Vöcklabruck ein. Die Jugendlichen überreichten 2.500 Euro aus den Einnahmen ihres Glühweinstandes im Advent an die zwei Franziskanerinnen im Haus Lea, an Sr. Hiltrud Bittermann und Sr. Teresa Hametner, die Grünen 1.860 Euro.

Das Geburtstagsständchen wurde von Daniela Oberransmayr & Daniela Konrad mit deutschen und englischen Popsongs und Volksliedern dargebracht. Es waren kraftvoll dargebotene und einfühlsame Lieder rund um die Thematik Frau und Kind, die Zuhörer waren vollauf begeistert und am Ende des kleinen Konzerts stimmten auch die Gäste mit ein in die großartigen Lieder.

Im Haus Lea finden Frauen in Berufs-, Beziehungs-, Lebens- und Glaubenskrisen wieder ihre Selbstständigkeit zurück, sie werden dabei von den Franziskanerinnen von Vöcklabruck unterstützt und finden Schutz und Hilfe. Das Haus bietet Platz für drei Frauen mit Kindern. Die Neunjahresbilanz des Hauses Lea ist jedenfalls eindrucksvoll. Von 8. 3. 2011 bis 8. 3. 2012 waren 14 Frauen und 5 Kinder im Haus Lea zu Gast, insgesamt waren es seit Eröffnung 2003 96 Frauen und 39 Kinder. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer beträgt etwa 54 Tage, die Frauen, die im Haus Lea waren, waren zwischen 20 und 53 Jahre. Auch heuer waren wieder Frauen zu Gast mit sehr schwierigen und problematischen Lebenssituationen, was für die zwei Franziskanerinnen eine große Herausforderung war. Sie erlebten manches Leidvolle und Belastende im Mitgehen mit den Bewohnerinnen, aber auch sehr viele frohe und mutmachende Momente. Im Haus Lea wurde im letzten Jahr auf Initiative von Gernot Sautner, evangelischer Religionslehrer am BG Vöcklabruck, ein monatliches ökumenisches Gebet abgehalten. Pfarrer Hans Greinegger aus Vöcklamarkt kommt ebenfalls monatlich ins Haus Lea, um dort die Eucharistie zu feiern, es hat sich so schon eine kleine Gottesdienst-Gemeinschaft zusammengefunden.

Sr. Teresa und Sr. Hiltrud dankten abschließend allen Freunden, Unterstützern und Sponsoren, die ermöglichen, dass das Haus Lea Frauen in schwierigen Lebenssituationen Hilfe anbieten kann, da es keine öffentlichen Mittel zur Verfügung hat.

« zurück