Aktuelles

Treffpunkt Kloster-Leben bei den Franziskanerinnen in Vöcklabruck

Nach der Eröffnung der Ausstellung im Schloßmuseum Linz am 12. Juni boten die Franziskanerinnen von Vöcklabruck erstmals die bis September dauernde samstägliche Begegnungsmöglichkeit. Im Krankenhaus Braunau stellte sich die Krankenpflegeschule vor, in Wels empfing Sr. Rosmarie Falkner die interessierten Besucher bei den Vitrinen und führte sie durch Schule, Kapelle und Garten. Im Mutterhaus in Vöcklabruck wurde die Ausstellung eindrucksvoller Holzschnitte zum Franziskusleben von Sr. Sigmunda May aus Sießen BRD eröffnet.
Der Pastoraltheologe P.M. Zulehner faszinierte mit seinen Gedanken zum Christsein heute im Geist des hl. Franziskus: Man müsse in seine Schule gehen, weil er wie Jesus moderner sei als vieles, was derzeit in der Kirche mutlos und rückwärtsgewandt gelebt werde. Mehr als 80 Besucherinnen und Besucher trafen einander anschließend zur Agape und zum klösterlichen Abendgebet.

« zurück