Aktuelles

Päpstlicher Nuntius zu Gast bei den Franziskanerinnen von Vöcklabruck
und dankte ihnen herzlich

Anlässlich des derzeit stattfindenden Generalkapitels der Franziskanerinnen von Vöcklabruck und des 75-Jahr-Jubiläums der päpstlichen Anerkennung als Ordensgemeinschaft (diese wurde 1937 verliehen) war am Sonntag, 15. Juli, der päpstliche Nuntius in Österreich Erzbischof Dr. Stephan Zurbriggen in Vöcklabruck zu Gast. Er zelebrierte dabei den feierlichen Festgottesdienst im Rahmen des Generalkapitels in der Stadtpfarrkirche in Vöcklabruck in sehr persönlicher Art. Stadtpfarrer Dr. Franz Leitner begrüßte den Nuntius und die Franziskanerinnen. Sr. Kunigunde Dr. Fürst, die bis zum Generalkapitel 18 Jahre Generaloberin war, zeigte auf, dass mit diesem Festgottesdienst die Franziskanerinnen auch beim Generalkapitel unter den Menschen sein wollen. Es soll dies ein Zeichen sein, dass sich der Orden nicht abschottet, sondern offen ist. In seiner Festrede dankte der Nuntius den Franziskanerinnen für ihr Wirken und überbrachte auch den Dank von Papst Benedikt XVI. für das gelebte Zeugnis für Christus und den aufopferungsvollen Dienst. „Ihr kommt vom Volk, seid mit dem Volk, euer Zeugnis ist sichtbar in Wort und Beispiel. Ihr könnt voller Zuversicht in die Zukunft gehen“, so Erzbischof Dr. Zurbriggen. Er wies auch darauf hin, dass „das geweihte Leben die Überfülle der Liebe bezeuge“ und dass „es Gebet, Bereitschaft, Hingabe und Demut dafür braucht“. Nuntius Zurbriggen ging auch auf das Sonntagsevangelium ein, das für den hl. Franziskus der Anlass war für seine totale Lebensumstellung und für seine „gelebte radikale Christusnachfolge“. Zurbriggen sprach sich dabei aus für eine lebendige Christusverkündigung in der Welt und gegen das Mittelmaß. Die Franziskanerinnen können hier als Vorbild dienen. Am Schluss des Gottesdienstes dankte die neue Generaloberin Sr. Angelika Garstenauer dem apostolischen Nuntius für sein Kommen und die Zelebration des Festgottesdienstes. Dieser spendete anschließend allen Kirchenbesuchern den päpstlichen Segen.



« zurück