Aktuelles

Silbernes Verdienstzeichen des Landes an Schwester Angela Wamprechtshammer

Das Silberne Verdienstzeichen des Landes überreichte Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer am 9. Jänner 2013 im Mutterhaus der Franziskanerinnen von Vöcklabruck an Oberschulrätin Schwester Angela Wamprechtshammer und gratulierte ihr zum bevorstehenden 90. Geburtstag.

Der Landeshauptmann würdigte sie dabei als "herausragende Ordensschwesternpersönlichkeit, Pädagogin und Direktorin". Schwester Angela leitete von 1965 bis 1988 die Private Volks- und Hauptschule in Puchheim. Dabei habe sie viele Schülergenerationen begleitet, mit denen sie zum Teil heute noch verbunden sei. Sie gelte als unerlässlicher und bedeutender Motor in der Umsetzung der organisatorischen Schritte für den Erhalt dieser Schule, die bis heute eine Schulgemeinschaft geprägt von Solidarität, Herzlichkeit, Offenheit, Wertschätzung und Vertrauen schaffe, so Pühringer in seiner Laudatio. Aber auch nach ihrer Pensionierung habe sie die Hände nicht einfach in den Schoß gelegt, sondern sich dem Unterricht der Sprachen - Englisch, Italienisch und Französisch - verschrieben und in privaten Konversationsstunden bzw. bei den Schwestern im Klinikum Wels ihr enormes Sprachtalent bis heute weiter vermittelt.

Schwester Angela trat am 1. September 1953 in die Ordensgemeinschaft ein. Bis 1995 war sie Konventoberin in Puchheim und übernahm anschließend die herausfordernde Aufgabe der Verwaltungsleitung.

"Diese Auszeichnung soll Dank und Anerkennung für ihre Lebensleistung sein. Sie haben mit ihrer christlichen Lebenshaltung, ihrem Engagement und mit ihrer vertrauensvollen und optimistischen Einstellung sehr viel für den Orden und Großartiges für die Schule in Puchheim geleistet", betonte Pühringer abschließend.

Quelle: Land Oberösterreich

« zurück