Aktuelles

Haus Lea feiert 11. Geburtstag am 8. März 2014

Am 8. März, dem Weltfrauentag, ist das alljährliche Geburtstagsfest vom Haus Lea, wo Frauen in Berufs-, Beziehungs-, Lebens- und Glaubenskrisen Hilfe und Unterstützung erfahren. Sr. Hiltrud Bittermann und Sr. Antonia Rachbauer sind im Haus Lea für die Frauen da.

Sr. Hiltrud konnte beim Geburtstagsfest wieder viele Freunde des Hauses begrüßen, anwesend waren auch die Generalvikarin der Franziskanerinnen von Vöcklabruck Sr. Teresa Hametner, Vöcklabrucks Vizebürgermeister Mag. Christoph Rill, HR Dr. Peter Salinger und der Pfarrer von Timelkam Josef Kramar.

Künstlerisch wundervoll umrahmt wurde das Fest von Rudi Zauner, Musiker und Geschichtenerzähler in einer Person. Sr. Hiltrud führte sehr persönlich durch das Programm. Sie bezeichnete das Haus Lea "auch als einen Ort gegen Gewalt an Frauen, einen Ort der Zuflucht". Sie bedankte sich bei den vielen Freunden und Spendern von Haus Lea sehr herzlich. Als besonderes Geschenk führte Sr. Hiltrud für das letzte Jahr eine Spende von Spielgeräten mit Schotterbank von den Gebrüdern Architekt Zopf an. Am Geburtstagsfest selbst wurden ebenfalls sehr großzügige Spenden an die zwei Franziskanerinnen übergeben. Dieter Groicher vom Verein Trödler Abraham übergab 500 Euro, die ÖVP-Frauen von Vöcklamarkt 1.000 Euro aus dem Verkauf von selbstgebastelten Adventkränzen und die Katholische Jugend Timelkam 2.000 Euro aus dem Erlös ihres Weihnachtsstandes.

Sr. Antonia gab einen Rückblick auf die Zeit vom 8. März 2013 bis 8. März 2014. Es wurden da 12 Frauen (zwischen 20 und 58 Jahren) und 11 Kinder (8 Monate bis 11 Jahre) im Haus Lea aufgenommen, insgesamt waren das 914 Bewohntage. Eine Frau mit ihren drei Kindern lebt inzwischen schon seit 9 Monaten im Haus Lea, so lange wie noch nie eine Frau seit Bestehen des Hauses. Insgesamt haben in den 11 Jahren schon 123 Frauen und 56 Kinder im Haus Lea gelebt. Der künstlerische Höhepunkt des Geburtstagsfests war der Auftritt von Rudi Zauner. Mit zarten und einfühlsamen Klängen mit Harfe, Gitarre und Klangschale und seinem Liedvortrag verzauberte er die Gäste. Es waren Lieder mit meditativem Hintergrund und stark religiös-biblischem Bezug, selbst komponiert und großartig vorgetragen. Die Lieder mit großem Tiefgang hatten als hauptsächlichen Inhalt das Lob auf Gott und seine Schöpfung. Rudi Zauner erwies sich aber auch als spannender Geschichtenerzähler, der Bogen spannte sich von Sufi-Erzählungen über ein mittelalterliches türkisches Märchen bis zu Selbstgeschriebenem. Die Geschichten waren zum Schmunzeln und zum Nachdenken gleichermaßen. Das Geburtstagsfest endete wie üblich bei unbeschwertem Zusammensein in der Stube des Hauses Lea.

Haus Lea
Haus Lea
Sr. Hiltrud
Sr. Antonia

Haus Lea

Haus Lea
Sr. Hiltrud im Gespräch mit drei Kindern,
die derzeit im Haus Lea leben.
Herr Groicher vom Verein Trödler Abraham

Haus Lea

Haus Lea
Katholische Jugend Timelkam
ÖVP-Frauen Vöcklamarkt

Haus Lea

Haus Lea

Haus Lea
Rudi Zauner
Haus Lea
Haus Lea
Haus Lea
« zurück