Aktuelles


10 Jahre „Betreubares Wohnen“ in Maria Rast –
überdurchschnittlich hohe Auslastung und Zuspruch

Im Rahmen eines kleinen Geburtstagsfestes wurde am Mittwoch, 15. Oktober 2014, 10 Jahre Betreubares Wohnen in Maria Rast der Franziskanerinnen in Maria Schmolln gefeiert, unter den Ehrengästen waren die Generaloberin der Franziskanerinnen Sr. Angelika Garstenauer, die Geschäftsführung der TAU.GRUPPE.VÖCKLABRUCK Sr. Elsbeth Berghammer und Dr. Günter Jakobi, LAbg. Bgm. Franz Weinberger und die Bürgermeister von Maria Schmolln und von St. Johann Wilfried Gerner und Gerhard Berger.

Heimleiter Alois Gerner zog eine ausgesprochen positive Bilanz und konnte aufzeigen, dass die Auslastung des Hauses im Vergleich zu anderen Einrichtungen im Land weit überdurchschnittlich ist. 35 Mieterinnen und Mieter haben seit Bestand diese alternative Wohnform gewählt, 14 Mietwohnungen stehen in Maria Rast zur Verfügung. Drei Mieterinnen wohnen schon seit Beginn des Betreubaren Wohnens dort, 15 Mieterinnen und Mieter sind ins direkt benachbarte Alten- und Pflegeheim Maria Rast übersiedelt. Hausoberin Sr. Maria Höllwirth gedachte gemeinsam mit den anwesenden Gästen der zehn in den letzten Jahren verstorbenen Mieter.

Generaloberin Sr. Angelika Garstenauer bedankte sich bei der Geschäftsführung, der Heimleitung und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Herzlichkeit, die hier gelebt wird und dankte den Bewohnerinnen und Bewohnern für ihr Vertrauen, das sie der Gemeinschaft schenken. Sie wünschte einen guten Lebensabend in Geborgenheit und Sicherheit.

Bürgermeister Gerner bedankte sich bei den Franziskanerinnen, der Führung und dem Personal des Hauses für ihr tatkräftiges Engagement und wünschte den Mieterinnen und Mietern alles Gute in diesem wunderbaren Haus.

Bei Kaffee, Kuchen und einer guten Jause klang das Fest gemütlich aus.

Maria Rast erfreut sich deshalb besten Zuspruchs, weil dort eine wirklich selbstbestimmte und unabhängige Lebensführung ermöglicht wird, aber auch höchste Sicherheit und eine große Fülle von Service-, Betreuungs- und Pflegeleistungen durch das benachbarte Alten- und Pflegeheim der Franziskanerinnen auf Wunsch und auch kurzfristig angeboten werden. Dazu kommt die zentrale Lage im Ort, die eine gute Einbindung in die Gemeinschaft bietet. Heimeliges Wohnen plus große Unterstützung sind die Erfolgsfaktoren von 10 Jahren Betreubares Wohnen Maria Rast.

Maria Rast
MieterInnen und ehemalige MieterInnen
als Gäste
Maria Rast
Hausoberin Sr. Maria und Heimleiter Gerner

Maria Rast
Gedenken an die verstorbenen MieterInnen

Maria Rast
Generaloberin Sr. Angelika

Maria Rast
Bürgermeister Gerner

« zurück