Aktuelles

Viele Nachteulen im Mutterhaus

Das Jahr der Orden wurde bei den Franziskanerinnen von Vöcklabruck am Sonntag, 7.12., gestartet mit „Nachteulen im Kloster“. Und diese Nacht des offenen Mutterhauses war sehr gut besucht, vor allem auch viele Kleine mit ihren Eltern stellten sich als klösterliche Nachtschwärmer ein. Das vielfältige Programm machte die Veranstaltung zum Erfolg, für Groß und Klein war viel Interessantes dabei. Die Gesamtorganisation lag bei Generalvikarin Sr. Teresa Hametner.
Leuchtende Kinderaugen gab es beim Puppentheater „Franziskus und Klara“, mit viel Kreativität knüpften die Kinder farbenfrohe Fingerrosenkränze oder legten ganz aufmerksam mit bunten Seilen ein spiralenförmiges Labyrinth, durch das sie dann anschließend mit Kerzenlichtern gingen. In der Klosterwerkstatt waren Kinder und Eltern gleichermaßen eifrig beim Verzieren von Advent- und Weihnachtskerzen dabei. Eine Taschenlampenführung für die Kleinen in der Kapelle des Mutterhauses war ein spannender und aufhellender Höhepunkt. Süße Belohnung in Form von leckeren Keksen in der Adventbackstube gab es ebenfalls, dort wurden die kleinen Köstlichkeiten gebacken und verziert. Von den Erwachsenen bestens frequentiert waren die Klosterführungen von den Schwesternzimmern im 4. Stock bis zum Refektorium, dem Speisesaal der Schwestern im Ergeschoß wurde man geleitet. Die Besucher bekamen so einen guten Einblick über das Leben im Orden, sehr viele interessante Fragen wurden dabei gestellt. Weitere Angebote waren ein Gespräch mit Franziskanerinnen über Gott und die Welt, der Lobpreis mit der jungen charismatischen Erneuerung, das gemeinsame Singen von adventlichen Liedern, eine PowerPoint Präsentation über das Leben und Wirken der Franziskanerinnen in Kasachstan, meditative Kreistänze, eine Selbstvorstellung der Franziskanerinnen, Ein- und Ausblicke über das Leben des heiligen Franziskus, weiters konnte man einen Brief an sich schreiben und sich so gute Worte schenken. Stärkung und Genuss gab es in Rotkäppchens-Eulen-Bar bei frisch gepresstem Organge- und Grapefruitsaft, bei Punsch und Kinderpunsch, schmackhaften Kuchen aus der Mutterhausküche und italienischen Mandelkeksen vom italienischen Vöcklabrucker Spezialgeschäft Cappuccetto. Eine Nachtliturgie in der Kapelle knapp vor Mitternacht bildete den Abschluss.
Die „Nachteulen im Kloster“ – ein in jeder Weise gelungenes Öffnen der Klosterpforten zur nächtlichen Stunde und auch eine gute Einstimmung auf Weihnachten.

Nachteulen im Kloster Nachteulen im Kloster
Klosterführung mit Sr. Angelika

Nachteulen im Kloster

Nachteulen im Kloster
information über Kasachstan
 

Nachteulen im Kloster

Nachteulen im Kloster
Kerzen verzieren mit Sr. Evelyn

Nachteulen im Kloster

Nachteulen im Kloster
Puppentheater mit Sr. Stefana und Sr. Johanna

Nachteulen im Kloster

Nachteulen im Kloster
Labyrinth mit Sr. Klara

Nachteulen im Kloster

Nachteulen im Kloster
Fingerrosenkränze knüpfen mit Sr. Ida


Nachteulen im Kloster
Adventbackstube mit Sr. Ida
Taschenlampenführung mir Sr. Teresa

Nachteulen im Kloster

Nachteulen im Kloster
Rotkäppchens-Eulen-Bar
« zurück