Sprungbrett Bildung


Sr. Franziska Wimmer

Sr. Franziska Wimmer

Sr. Franziska Wimmer wurde am Weihnachtstag 1824 in Waizenkirchen (OÖ.) geboren. Sie führte dort in schlichtes und von der Öffentlichkeit unbemerktes Leben.
Dem in Vöcklabruck tätigen Priester Sebastian Schwarz war es angesichts der großen Not der damaligen Zeit ein drängendes Anliegen armen und verwahrlosten Kindern ein Zuhause und die Möglichkeit zum Besuch einer Schule zu geben.
Konkret umgesetzt wurden diese Bestrebungen durch den unermüdlichen Einsatz von Sr. Franziska Wimmer.
1850 gründete sie in Vöcklabruck die Gemeinschaft der Armen Schulschwestern. Diese wollten durch ihr soziales Engagement in Kinderbewahranstalten und Schulen die Liebe des barmherzigen Gottes sichtbar machen. Bis zu ihrem Tod am 30. April 1886 setzte sich Sr. Franziska mit wachem Blick für die Nöte der Menschen und für die jeweils Schwächeren ein.

Leben und Wirken von Sr. Franziska Wimmer fordern uns auch heute heraus. Wir Franziskanerinnen von Vöcklabruck wollen jungen Menschen aus allen sozialen Schichten im In- und Ausland die Chance zur persönlichen Entfaltung geben und ihnen so den Zugang zu einer ihren Fähigkeiten entsprechenden Ausbildung zu ermöglichen.

« zurück