Auszeichnung des Landes OÖ für Sr. Johanna

Am 7. Oktober erhielt Sr. Johanna Dr. Pobitzer die Verdienstmedaille des Landes OÖ für ihr jahrelanges Engagement in Kasachstan.

Sr. Johanna engagierte sich in Kasachstan ab 2002 einerseits in der Mittelschule Sankt Lorenz in Kornejewka, andererseits für die Menschen im kleinen Dorf Tonkoschurowka. In der Schule unterrichtete sie Englisch und Deutsch und sie hatte die Aufgabe, den Fremdsprachenbereich der Schule aufzubauen. Besondere Freude machte ihr die Mitarbeit im Ethik-Unterricht und die Mitverantwortung für den Erziehungsprozess in der Schule.

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer in seiner Laudatio: “Überall begegnete sie Menschen, die an ihrer Armut litten, oft fehlte es am Notwendigsten. Sr. Johanna war „Allrounderin“, von der Seelsorge über den Lehrberuf bis zur alltäglichen Hilfe in der Not. Da die Menschen ihr eigenes Leben als nicht sehr wertvoll empfinden, war es Sr. Johanna stets ein großes Anliegen in den Kindergruppen, Gottesdiensten oder Gesprächsrunden, aber auch im Ethikunterricht zu vermitteln, dass jeder Mensch unendlich wertvoll ist und so auch das Selbstwertgefühl zu steigern und ein wenig Perspektive für die Zukunft schaffen.”

Seit 2012 ist Sr. Johanna Dr. Pobitzer in der Generalleitung der Franziskanerinnen von Vöcklabruck. Den Schwestern, der Schule und den Menschen in Kasachstan ist sie nach wie vor eng verbunden.

Wir gratulieren herzlich!

LH Stelzer überreicht Sr. Johanna die Verdienstmedaille des Landes Oö (Foto: Vanessa Ehrengruber)