Loading posts...
  • Sr. Verekunda - Barbara Fellinger

    Sr. M. Verekunda – Barbara Fellinger

    Sr. Verekunda wurde am 23. Juli 1928 in Pötting geboren und am 28. Juli 2020 um 12.05 Uhr in Vöcklabruck/Mutterhaus im 69. Professjahr vom Herrn heimgeholt.

  • Sr. Katharina Franz (c) Fischbacher

    Was meinem Leben Sinn und Richtung gibt – #7: Sr. Katharina Franz

    Nicht die materiellen Dinge sind für Sr. Katharina Franz sinnstiftend, sondern soziales Engagement und der Austausch mit anderen Menschen und Kulturen. Die 50jährige ausgebildete Diplom-Kranken- und Gesundheitschwester (DKGS) ist auch Migrationsmanagerin und arbeitet als Seelsorgerin im Krankenhaus Braunau.

  • Salzburg (c) EDS

    Abschied aus Salzburg

    Abschied nehmen aus dem Konvent in Salzburg hieß es für Sr. Mira, Sr. Renée und Sr. Brigitte Ende Juli. Nach 135 Jahren schließt der Orden seinen Standort in Salzburg – die Schwestern übersiedeln ins Mutterhaus in Vöcklabruck bzw. in den Konvent nach Puchheim.

  • Jenny Gaßner (c)privat

    Was meinem Leben Sinn und Richtung gibt – #6: Jenny Gaßner

    Jenny Gaßner, 25, Jungbäuerin am Moa-Hof neben dem Mutterhaus der Franziskanerinnen von Vöcklabruck und Jugendleiterin im Dekanat Gmunden lebt nach dem Motto: „Es gibt nur ein Gas: Vollgas!“ Das ist nicht immer einfach, doch halbe Sachen sind nicht ihr Ding.

  • In Königsbrück: Sr. Agnes, Sr. Angelika, Sr. Luzia

    „Wir sind froh, hier leben zu können!“

    Anfang Oktober 2019 übersiedelten Sr. Luzia und Sr. Agnes vom Badeort Zinnowitz auf der Ostseeinsel Usedom in das mehr als vier Autostunden entfernte sächsische Städtchen Kö-nigsbrück nördlich von Dresden, wo sie das leerstehende Pfarrhaus bezogen.

  • Kreuz - Sonntagsimpuls KJ

    Kreuz ist nicht gleich Kreuz …

    Ist Ihnen schon mal aufgefallen, wie oft wir dem Kreuz im Alltag begegnen? In ihrem aktuellen Sonntagsimpuls macht sich die KJ Gedanken zum Kreuz.

  • Professfeier 2020

    Am 8. August 2020 wird die diesjährige Professfeier stattfinden – welche Schwestern unsere Jubilarinnen sind und welche Anpassungen aufgrund der Corona-Situation vorgenommen werden müssen, erfahren Sie hier.

  • Sr. Franziska Buttinger (c) Fischbacher

    Was meinem Leben Sinn und Richtung gibt – #5: Sr. Franziska Buttinger

    Mit Gottvertrauen und dem Anspruch, sich dort zur Verfügung zu stellen, wo sie gebraucht wird, hat die Geschäftsführerin und stellvertretende Verwaltungsdirektorin des Klinikums Wels-Grieskirchen, Sr. Franziska Buttinger, schon vieles geschafft. Egal was – wichtig ist ihr, es mit ganzem Herzen zu tun.

  • Claudia Federspieler

    Was meinem Leben Sinn und Richtung gibt – #4: Claudia Federspieler

    Claudia Federspieler ist ein kreativer Mensch. Sie musiziert, komponiert und schreibt. Welche Gedanken sie sich darüber und manch anderes macht, lesen Sie hier.

  • dokufilm#ordentlichlernen

    Dokufilm #ORDENTLICH LERNEN – die Antwort der Ordensgemeinschaften auf die Coronakrise

    Genau zum Höhepunkt der Coronakrise riefen die Ordensschulen Österreich ein landesweites Solidaritätsprojekt ins Leben: #ORDENTLICH LERNEN ist eine großangelegte Sammelaktion von gebrauchten Laptops, die gereinigt und neu aufgesetzt und an jene Schülerinnen und Schüler weitergegeben wurden, die kein Gerät hatten, um darauf das Homeschooling erledigen zu können. Nun berichten die Ordensgemeinschaften Österreich in einem Dokumentationsvideo über das Projekt.