Menü schließen
    Loading posts...
  • Assisi erleben

    Mit Franziskus und Klara Assisi erleben

    Rezension von Sr. Teresa Hametner | Assisi-Erfahrene kennen die vielen Kleinschriften und Bücher über Assisi und seine Sehenswürdigkeiten. Viele davon ähneln sich, in manchen gibt es zu den touristischen Erklärungen auch spirituelle Ergänzungen zu finden. Das vorliegende Buch ist – erfrischend – anders!

  • Generalleitung der Franziskanerinnen von Vöcklabruck (2024 - 2030)

    Wir haben gewählt: Generaloberin Sr. Angelika Garstenauer für weitere sechs Jahre bestätigt

    Sr. Angelika Garstenauer wird die Franziskanerinnen von Vöcklabruck weiter in die Zukunft führen – sie wurde in ihrer Funktion als Generaloberin beim heutigen Generalwahlkapitel einstimmig für weitere sechs Jahre bestätigt (vorbehaltlich der Zustimmung Roms). Wieder mit im Team sind…

  • Weggemeinschaft TAU

    Weggemeinschaft TAU: neues Mitglied

    Nach einigen Jahren Pause war es am 7. Oktober 2023 wieder einmal so weit: Der Freundeskreis unserer Gemeinschaft, die Weggemeinschaft TAU vergrößerte sich durch die Aufnahme von Gertraud Strasser.

  • sr. Angelika Garstenauer

    Generaloberin Sr. Angelika Garstenauer fordert: „Machen wir einen wertvollen, respektvollen Dialog möglich!“

    Schwarz oder weiß, gut oder böse, richtig oder falsch …? Die Einordnung von Sachverhalten, Handlungen und Meinungen ist selten so einfach. Die Franziskanerinnen von Vöcklabruck mahnen angesichts der aktuellen Entwicklung – nicht nur, aber insbesondere auf diversen Social-Media-Plattformen – zur Dialogbereitschaft und widmen dem Thema ihr aktuelles FranziskanerinnenMagazin.

  • Sr. Teresa Hametner

    Dialog als franziskanische Grundhaltung

    Anfang der 2000er Jahre wurden in Assisi bei der Generalversammlung aller franziskanischen Dritten Orden vier Grundhaltungen entwickelt, die charakteristisch für franziskanisches Leben sind. Sr. Martina und Sr. Angelika waren Teilnehmerinnen an dieser Tagung und haben diese Grundhaltungen mit nach Vöcklabruck gebracht. In der Folge hat sich unsere Gemeinschaft intensiv damit beschäftigt, auch in Kombination mit dem damals neu formulierten Charisma…

  • Leitungstag 2023

    Leitungstag 2023: Keep The Spirit – Feel The Spirit

    In der heutigen Zeit des Wandels, in der das Durchschnittsalter der Ordensschwestern rasant steigt und immer weniger Ordensschwestern in den Einrichtungen mitarbeiten können, ist die Frage zentral, wie franziskanische Werte gelebt und zeitgemäß weitergetragen werden. Damit beschäftigten sich Anfang Oktober rund 60 leitende Mitarbeiter*innen aus dem Orden und den Einrichtungen, die Generaloberin Sr. Angelika Garstenauer zum bereits traditionellen „Leitungstag“ ins Mutterhaus in Vöcklabruck eingeladen hatte.

  • Der böse, böse Wolf!? Franziskus und sein Einsatz für den Frieden

    In der Begegnung des heiligen Franziskus mit dem Wolf erkennen wir mehrere Schritte, von denen jeder einzelne nötig ist, um den Konflikt zu lösen und Frieden zu schaffen… – Kommentar von Sr. Teresa Hametner

  • Sr. Angelika Garstenauer (c) Zopf Photography

    Sr. Angelika Garstenauer zum Weltgebetstag am 30. April: „Beten ist aktueller denn je!“

    „Beim Beten tritt man ganz konkret in Beziehung zu Gott, setzt sich seiner Gegenwart aus, einer Kraft, die Hoffnung, Zuversicht und inneren Halt gibt und einen bewusst über seinen Alltag, die Herausforderungen, ja das Leben nachdenken lässt“, betont Sr. Angelika Garstenauer…

  • Sr. Teresa Hametner

    Wir gewinnen im Lassen

    Wir führen leider das Werk von Adam und Eva fort und nehmen uns von der Schöpfung mehr, ja, viel mehr, als uns zusteht und der Schöpfung guttut…

  • Professfeier 2022 der Franziskanerinnen von Vöcklabruck (c) Fischbacher

    8,3 Millionen Stunden gelebte Berufung

    Anders als gewohnt aber genauso stimmig begingen die Franziskanerinnen von Vöcklabruck am 19. November ihre Professfeier in der Kapelle des Mutterhauses in Vöcklabruck. Insgesamt 16 Ordensschwestern feierten ihr 25tes, 50tes, 60tes, 65tes und 75tes Professjubiläum. „Das ist 950 Jahre, 347.000 Tage, also 8,3 Millionen Stunden gelebte Berufung“, wie Dechant Markus Klepsa in seiner Predigt betonte.