Menü schließen
    Loading posts...
  • Professfeier 2021: Mit Mut und Zuversicht ein Leben für Gott

    Karibuni – welcome – herzlich willkommen! Die Professfeier am 7. August wurde auch diesmal wieder via Live Streaming in die ganze Welt übertragen – so konnten auch die Schwestern der amerikanischen Provinz sowie die Schwestern in Deutschland und in Kasachstan mitfeiern. Auch Angehörigen von Sr. Isabel Kamande aus Kenia, die gestern ihr erstes zeitliches Gelübde für zwei Jahre ablegte, feierten online mit.  

  • Gleichenfeier für Quartier 16: „Wo Licht ist, können Frauen ein Stück Heimat finden.“

    Seit Februar wird das Haus in der Salzburger Straße 16 renoviert – gestern überreichte Generaloberin Sr. Angelika Garstenauer bei der Gleichenfeier dem Team um Projektleiterin Sr. Ida Vorel Brot als wichtige Energiequelle, Salz als Symbol für die Würze der täglichen Arbeit und Licht – „…denn das soll im Quartier 16 nie ausgehen“. Die Eröffnung des Quartiers 16 der Franziskanerinnen von Vöcklabruck ist für Ende Oktober geplant.

  • Schwestern unter 55

    Der 13. März 2021 hatte es in sich: Gespräche waren angesagt!

    Treffen der Schwestern unter 55 mit der Provinzleitung * Treffen des neuen Berufungspastoralteams mit der Provinzleitung

  • Berufung finden in der Fastenzeit

    Sr. Teresa Hametner, Generalvikarin und Ausbildungsleiterin, über den Mut, den Weg als Franziskanerin zu leben.

  • Sr. Isabel und Sr. Teresa im Ausbildungshaus St. Elisabeth

    Mein Tag als Novizin im Ausbildungshaus St. Elisabeth

    Novizin Sr. Isabel Kamande über ihren Tagesablauf im Ausbildungshaus St. Elisabeth in Oberthalheim.

  • Weihnachten: Erwartung

    Warten auf Weihnachten

    Weihnachten: Erwartung – Gespräch zwischen Generaloberin Sr. Angelika Garstenauer und Generalvikarin Sr. Teresa Hametner.

  • Wie wird man Ordensfrau?

    Wie wird man Ordensfrau?

    “Zack, Schleier auf, fertig? – So schnell geht’s nicht! Vom ersten Hineinschnuppern bis zur Profess auf Lebenszeit durchlaufen die Franziskanerinnen von Vöcklabruck mehrere Phasen der Auseinandersetzung und des Lernens. Sr. Teresa Hametner, Ausbildungsleiterin, Sr. Isabel, Novizin und Sr. Julia, die bereits ihre ewige Profess abgelegt hat, berichten.

  • Neues Ausbildungshaus St. Elisabeth

    Der Ausbildungskonvent St. Elisabeth ist vom Mutterhaus in ein eigenes Haus nach Obertalheim bei Timelkam übersiedelt. Nachdem während der vergangenen Wochen renoviert, geschleppt, gehämmert und geputzt worden war, genießen Sr. Isabel, Sr. Julia und Ausbildungsleiterin Sr. Teresa jetzt ihr neues Zuhause. Besuchen Sie sie doch – klicken Sie rein in das Video, das Sr. Ida gerade noch rechtzeitig zum 19. November – dem Tag der Heiligen Elisabeth von Thüringen, der Namenspatin des Ausbildungshauses – gedreht hat.

  • Sr. Teresa Hametner

    Eine seltsame Zeit ist das…

    Natürlich habe ich vom Ausbruch von Covid-19 in China gelesen, natürlich haben mir die Menschen leidgetan, natürlich habe ich für sie gebetet. Aber, dass auch ich, dass auch wir im Mutterhaus davon betroffen sein könnten, damit hätte ich nie gerechnet.

  • Zu Gast im Ausbildungskonvent der Franziskanerinnen von Vöcklabruck

    Wie wird man Ordensschwester? – Zu Gast im Ausbildungskonvent St. Elisabeth

    Katze Boni nähert sich auf Samtpfoten und schnuppert misstrauisch: In der kleinen Gemeinschaft im Ausbildungskonvent St. Elisabeth im Mutterhaus der Franziskanerinnen von Vöcklabruck fällt es auf, wenn ein Gast da ist. Beim Küchentisch haben sich die fünf Schwestern, die dort wohnen, eingefunden, auch die Generaloberin Sr. Angelika ist da. Sie erzählen über den Weg bis zum Eintritt in die Ordensgemeinschaft.